Carbon-Konstruktion
Carbonteile Hersteller
Kunststoff Prototypen
Kunststoff Kleinserien
Hintsteiner Group GmbH
Carbon CFK Autoklaventechnik Herstellung.jpg

Hintsteiner Blog

Blog abonnieren

Was ist RIM und welche Vorteile hat diese Fertigungstechnologie?

by Martin Hintsteiner

In diesem Video erfahren Sie vom Geschäftsführer der HINTSTEINER GROUP (Experte Carbontechnik & Kunststofftechnik) was RIM ist und welche Vorteile diese Fertigungstechnologie für Ihre Prototypen und Kleinserien hat. 

Video Transkription

Egal ob es die Carbonseite oder die Kunststoffseite ist, ob es hart ist, ob es weich ist, ob es leicht ist oder ob es schwer ist - wir bieten alles an. Wir haben uns spezialisiert auf die Entwicklung von Prototypen und Kleinserien.

Durch das, dass wir Kunden aus Automotive, Wehrtechnik, Luftfahrt beliefern und überall Wissen und Know-how dazu kommt, ist die Kompetenz gewaltig gewachsen am Kunststoffsektor.

Wofür steht “RIM”?

R steht für Reaction,  I steht für Injection und M steht für Molding.

Wie funtkioniert das RIM-Verfahren ?

Im Prinzip werden Polyol und Isocyanat in einem Mischkopf zusammengemischt, in die Form eingetragen und härten dort nach einer gewissen Zeit aus.

Wann setzt man RIM ein?

RIM wird vorzugsweise eingesetzt bei großen Bauteilen und bei dicken Wandstärken-Sprüngen. Wie man im Video sieht, ist dieses Bauteil teilweise dünn, dann wird es ein bisschen stärker und es gibt auch eine schwere Anhäufung an Material. Und da ist RIM ausgezeichnet zum Verarbeiten.

Welche Vorteile hat die RIM-Technologie?

Der größte Vorteil bei der RIM Technologie ist die Bauteilgröße, man kann riesengroße Bauteile machen.

Der nächste Vorteil ist das Material, man kann ähnlich thermoplastische Materialien verwenden wie ABS (Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymere) oder harte Bauteile, weiche Bauteile, gummiartige Bauteile oder Weichschaum Bauteile.

Und ein ganz ein großer Vorteil ist der Werkzeugbau. Welchen man relativ günstig halten kann, weil einfach die Drücke im Werkzeug relativ gering sind gegenüber dem Spritzgussverfahren.

Was unterscheidet Hintsteiner vom Mitbewerb?

Wir können den Kunden von Anfang an beraten und ihm sagen welche Technologie die richtige ist. Wir sind da ziemlich unabhängig, weil wir unterschiedliche Technologien im Hause haben.

Was sollen Kunden machen, wenn sie Beratung brauchen oder Fragen haben?

Typischerweise sendet uns der Kunde 3D Daten oder Skizzen mit seinem Anforderungsprofil an den Bauteil und ein Experte – je nachdem ob Spritzguss oder die RIM Technologie oder die Carbon Technologie – nimmt mit dem Kunden Kontakt auf und findet die beste Lösung für sein Bauteil  bzw. für sein Projekt.

 

Hier können Sie ein kostenloses Expertengespräch anfordern.

 Expertengespräch Kunststofftechnik

RIM kunststofftechnik

Martin Hintsteiner

Geschäftsführer HINTSTEINER GROUP Experte Carbontechnik & Kunststofftechnik

Share

Hier können Sie diesen Beitrag teilen