angebot jetzt einholen
Hintsteiner Group GmbH-1

Standorterweiterung: Hier kommt unser neuer Autoklav!

by Rosenmaier Armin

Als Hochtechnologieunternehmen und Bestandteil der HINTSTEINER Group ist die carbon-solutions Hintsteiner GmbH schon zahlreiche Jahre im Mürztal verankert. Über die letzten Jahre hinweg stieg die Nachfrage nach Leichtbaukomponenten aus Faserverbundwerkstoffen stark an. Dies führte zu einem beträchtlichen Wachstum unseres Unternehmens. Weil die Nachfrage weiterhin kontinuierlich ansteigt, stößt das Unternehmen jedoch teilweise an seine Kapazitätsgrenzen. Aus diesem Grund kann neuen Kundenaufträgen aus neuen und innovativen Branchen noch nicht die Aufmerksamkeit geschenkt werden, welche wir ihnen gerne widmen möchten. Eine Erweiterung des Standortes sollte demnach gewährleisten, dass jene Kundenaufträge zur Gänze berücksichtigt werden können. Das Vorhaben wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert.

SFG SteiermarkEFRE-2

 

 

 

Projektinhalt
Projektziele und Auswirkung auf das Unternehmen
Projektabwicklung - Akueller Status
Projektabwicklung - Next Steps
Zusammenfassung

Projektinhalt

Das Projekt setzt sich aus zwei wesentlichen Projektteilbereichen zusammen. Einerseits kommt es zu einer Investition in einen modernen Autoklaven, sodass die Nachfrage nach hochqualitativen Leichtbauteilen besser gedeckt werden kann. Andererseits wird am Standort das gesamte Stromnetz erweitert, um der geforderten Leistung nachkommen zu können.

Teilbereich 1: Investition in einen Autoklaven

Zur Bedarfsdeckung an hochqualitativen Carbon-Bauteilen wird in einen neuen Autoklaven investiert. Zwar ist das Unternehmen schon im Besitz zweier Autoklaven, jedoch sind diese schon etwas veraltet und in ihrer Größe begrenzt. Durch die Investition soll ein größerer und technologisch aufwendigerer Autoklav angeschafft werden. Dadurch können einerseits mehrere Aufträge pro Tag bearbeitet werden und andererseits kann die Produktqualität, aufgrund des technologischen Fortschritts des neuen Investitionsobjekts, verbessert werden.

INFOBOX
Hersteller INDUSTRIAL OLMAR, LTD
Standards - Conformity & Compliance Airbus Standards
Boeing D6
SAE-AMS-2750D
NADCAP
Dimensionen Interner Durchmesser: 2,5m
Nutzbarer Durchmesser: 2,2m
Gesamtlänge: 4,5m
Nutzbare Länge: 3,5m
Temperatur & Druck Arbeitstemperatur: <180°C
Auslegungstemperatur: 250°C
Arbeitsdruck: <10 bar
Auslegungsdruck: 10.5 bar


Teilbereich 2: Investition in die Erweiterung des Stromnetzes


Vor Projektbeginn wurde der Standort mit 150 kW Strom versorgt. Dies reichte gerade noch aus, um den Betrieb anständig auszuführen. Damit das Unternehmen aber weiterhin wachsen kann und nicht an seine Kapazitätsgrenzen stößt, ist es notwendig die Stromversorgung zu erweitern.  Dafür muss in Grabungsarbeiten, Kabelverlegungen und eine neue Trafostation investiert werden. Geplant ist eine Leistungserweiterung auf ca. 1000 kW, um das Wachstum vorantreiben und neue Aufträge entgegen nehmen zu können.

carbon-solutions

 

carbon solutions-2

 

carbon-solutions

 

Projektziele und Auswirkungen auf das Unternehmen 

Die Umsetzung dieses Projekts verfolgt die Erreichung definierter unternehmerischer Zielsetzungen. Folgend werden jene Zielsetzungen kompakt beschrieben:

  1. Finanzieller Wachstum:
    Die Kapazitätserweiterung liefert Potential für das finanzielle Wachstum des Unternehmens. Aufgrund der zusätzlichen Kapazitäten sollen neue Kundenaufträge zur Gänze berücksichtigt und umgesetzt werden.

  2. Technologische Innovation:
    Der neue Autoklav ist im Vergleich zu den beiden Bestehenden technologisch fortgeschritten und mit den modernsten Features ausgestattet. Durch die moderne und technologisch aufwendige Ausstattung des neuen Autoklaven ist es möglich die Bauteilqualität noch weiter zu erhöhen und etwaige Prozessfehler zu verhindern.

  3. Personalaufbau:
    Aus der Kapazitätserweiterung sollte im Weiteren ein Bedarf an zusätzlichem Personal resultieren. Die Erhöhung der Frauenquote im Unternehmen, wie auch die Schaffung von Arbeitsplätzen für die Region stehen dabei im Vordergrund.

  4. Know-How- und Wissensbündelung:
    Die Kapazitätserweiterung soll sich auch in der Bedienung neuer und innovativer Branchen bemerkbar machen. Dementsprechend ist es das Ziel neues Know-How aus innovativen Branchen zu generieren und im Unternehmen bzw. der Region zu bündeln.

Projektabwicklung - Aktueller Status

Um das Stromnetz zu erweitern investierte die carbon-solutions Hintsteiner GmbH in eine unternehmenseigene Umspannstation, welche das Unternehmen mit rund 1000kW Leistung versorgen wird. Jene Umspannstation wurde im Ortszentrum von Mürzhofen errichtet. Zum Anschluss des Trafozentrums bedurfte es Grabungsarbeiten durch den Ortskern von Mürzhofen, wie auch durch das gesamte Firmengelände. Die Inbetriebnahme erfolgte mit Anfang November. Folgende Bilder zeigen Einblicke in jenen Projektabschnitt:

 Nach Inbetriebnahme der Umspannstation lag das Hauptaugenmerk auf der Einbringung des neuen Autoklaven in das bestehende Firmengebäude (Errichtung vor 3 Jahren). Dies stellte insofern Herausforderungen dar, als dass das Gebäude aufgrund des hohen Gewichts des Autoklaven (ca. 14t) statisch angepasst werden musste und dass für die Einbringung des Investitionsobjekts bestimmte Segmente des Hallendachs entfernt werden mussten. Am 18. Dezember, einen Tag vor Beginn des Betriebsurlaubs, kam der Autoklav aus Spanien in Mürzhofen an. Binnen nur eines Tages wurden die gesamten Einhub- und Positionierungsarbeiten durchgeführt. Somit konnte sich das Unternehmen selbst ein besonderes Weihnachtsgeschenk machen.

 

carbon Österreich

 

Kindberg

 

carbon composite

 

neuer Leichtbau Autoklav

 

Projektabwicklung - Next Steps

Aktuell laufen die Elektro- und Leitungsinstallationsarbeiten auf höchsten Touren. Bei Abschluss dieser erfolgt die Kommissionierung durch den Autoklavenlieferanten. Diese sollte bis Ende Februar abgeschlossen sein. Sind alle Installationen konform und passend ausgeführt, folgt das erste Start-Up des Autoklaven, sowie die Test- und Schulungsphase. Im Zuge dessen werden unsere Fachkräfte für die Bedienung des neuen Autoklaven ausgebildet. Nach erfolgreichem Abschluss jener Phase erfolgt die offizielle Inbetriebnahme. Diese wurde für spätestens Mitte März festgelegt.

 

Zusammenfassung

Um das strategische Wachstum unseres Unternehmens voranzutreiben, wurde in die Erweiterung des Stromnetzes, wie auch in einen neuen, technologisch und qualitativ hochwertigen, Autoklaven investiert. Dies sollte demnach zur Realisierung der definierten Unternehmensziele beitragen (finanzieller Wachstum, technologischer Fortschritt, Personalaufbau, Wissensbündelung). Zur Umsetzung wurde eine unternehmenseigene Umspannstation in der Nähe des Firmengeländes errichtet, sowie der neue Autoklav über das Dach in ein bestehendes Betriebsgebäude eingehoben und angeschlossen. Das Projekt wird in Kooperation mit der SFG, der Steirischen Wirtschaftsförderungs GmbH, und durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert.

 

Hintsteiner Autoklav

 

carbon carbontechnik prepreg autoklav

SHARE

Hier können Sie diesen Beitrag teilen.

Carbon CFK Autoklaventechnik Herstellung.jpg

Hintsteiner Blog

Blog abonnieren