Rapid Prototyping

Rapid Prototyping - Prototypenbau von Hintsteiner

Rapid Prototyping als effiziente Lösung: Da Konzepte und Ideen nicht nur virtuell geprüft, sondern auch in der alltäglichen Realität perfekt glänzen sollen, wird die Entwicklung kaum an einem Versuchsmuster vorbei kommen. Die Hintsteiner Group hat sich spezialisiert auf die wirtschaftliche Herstellung von Vorserien im Original Material / Verfahren. Ob im Vakuumguss, STL-Teile, 3D-Druck oder Weichschaumteile aus Polyurethan. Durch den innovativen Werkzeugbau (Rapid Tooling) ist es uns möglich Spritzgussteile aus ABS, PC, PE, PA6 mit GF (Polyamid mit Glasfaser) in höchster Qualität zu fertigen. Auch Stossfänger und Bodywork Teile können mittels PU-RIM oder auch im Spritzguss produziert werden. Hartschaumteile aus Polyurethan werden in temperierten Epoxid-Werkzeugen erstellt. Unsere Rapid-Prototyping-Verfahren sorgen für eine kurze Produktionsdauer sowie eine hohe Wirtschaftlichkeit..

 

Kontakt aufnehmen

Diese Rapid-Prototyping-Technologien werden bei tooling-components eingesetzt:

  • Silikonwerkzeug
  • Urmodelle aus ABS oder 3D-Druck
  • Rapid Prototyping mit 3D-Drucker
  • Rapid Prototyping aus gefrästem Kunststoff
  • RIM-Niederdruck
  • Vakuumguss / Vakuumgussteile
  • PUR-Formteile
  • Schnellspritzguss
  • Treibspritzguss
  • Transparente Musterteile
  • Vakuumgießen

 

Kontakt aufnehmen

Silikonwerkzeuge und FDM-Modelle

Urmodell

Spezialisiert auf die schnelle Fertigung von Spritzguss-Kleinserien

Im Bereich Rapid Prototyping kommt ein spezielles Verfahren zum fünfachsigen Zerspannen von Metallen, Aluminium (Alu), Carbon oder Kunststoffen zum Einsatz. Danach erfolgt das Spritzgießen für die schnelle Produktentwicklung.

Rapid Prototyping - Vorserie Blechumformung

Durch den Einsatz von modernen Projekt-Technologien wie z.B. CAD / CAM, 3D-Druck, sowie polymerer Werkstoffe ist man im Werkzeugbau und im Bau von Klein- und Mittelserien-Werkzeugen in den letzten Jahren weit vorangekommen.

Die innovativen Vorserien und modernen Serienwerkzeuge von Hintsteiner erfüllen unterschiedlichste Funktionsaufgaben:

  • Festlegung der Geometrie der späteren Serienwerkzeuge
  • Güte & Qualität der späteren Serienteile
  • Rückschlüsse auf die Prozesssicherheit der späteren Produktion

Mit den von Hintsteiner produzierten Kunstharz-Blechumformungswerkzeugen lassen sich die im Vorserien- und Kleinserien-Bereich üblichen Blech-Qualitäten formen.

Die zu erreichenden Stückzahlen sind von der Blechqualität, Blechstärke, Ziehtiefe und den Radien abhängig. Mit künstlichen Harzen können bis zu tausend Blechteile gezogen werden.

Vorserien, Kleinserien und Custom-Parts werden direkt bei uns im Haus hergestellt. Die Entwicklung und Produktionsplanung von Kunststoffteilen, Carbonteilen, Baydur-Verkleidungen und Kohlefaser-Leichtbauteilen sind unsere tägliche Aufgabe. Der Prototypenbau erfordert eine entsprechende Liebe zum Detail und ist daher auch entsprechend zeitaufwändig. Verschiedene Technologien, von der mechanischen Bearbeitung über die Erstellung von Vorserienwerkzeugen aus Polymerbeton bis hin zur Herstellung von Frontgusswerkzeugen kommen dabei zum Einsatz.

Rapid-Prototyping-Verfahren

SLS Rapid Prototyping

SLS ist die Abkürzung für Selektives Laserintern und ist ein Rapid-Prototyping-Verfahren bei dem der Prototyp Schicht für Schicht hergestellt wird. Dabei wird das pulverförmige Ausgangsmaterial schichtweise mit einem Laser verbunden.

Selektives Laserintern gehört daher zu den generativen Schichtbauverfahren, genauer genommen zu den Pulverbettverfahren.

STL und SLA Rapid Prototyping

STL und SLA ist die Abkürzung für Stereolithografie und ist ein Rapid-Prototyping-Verfahren bei dem ein Laser die Konturen eines Photopolymer wie z.B. Epoxidharz ausgehärtet. Der Prototyp befindet sich während diesem Prozess in einem Bad aus flüssigem und lichtempfindlichem Polymer. Nach der Aushärtung einer Schicht wird das Werkstück abgesenkt um die nächste Schicht auszuhärten. Somit entsteht Schicht für Schicht der Prototyp.

Stereolithografie bzw. SLA / STL Prototyping gehört daher zu den generativen Fertigungsverfahren, genauer genommen zu den Flüssigmaterialverfahren.

Rapid Prototyping - Von der ersten Produktentwicklung bis hin zum Serienwerkzeug!

Als Rapid Prototyping wird die Herstellung von Werkstücken nach einem 3D-Modell bzw. CAD-Modell bezeichnet. 3D-Drucker bauen die Teile aus Kunststoff, Carbon, Aluminium oder Metall. So lassen sich schnell Vorserien bzw. Test-Serien bauen. Werden Rapid-Prototyping-Verfahren in der Fertigung angewandt, bezeichnet man diese als Rapid Manufacturing.

Rapid Prototyping bei Hintsteiner: Vom ersten CAD-Entwurf bis hin zur endgültigen Serienreife.

Unsere Kunststofftechniker entwickeln Spritzguss-Kleinserien auf höchstem Niveau. Rapid Prototyping inkl. Kunststoff-Fertigung ist unsere Leidenschaft. Wir realisieren Vorserien und Kleinserien bis hin zur Serie. In den Gesamtbereichen Modelltechnik, Kunststoffverarbeitung und Prototypenbau überzeugen wir durch Innovation, Geschwindigkeit und Kosteneffizienz. Ausgehend von Konstruktionsdaten stellen wir durch verschiedene Spritzguss-Verfahren hochwertige Musterstücke für alle Anforderungen her. Unsere Rapid-Prototyping-Fertigungsverfahren basieren auf jahrelanger Erfahrung in den Bereichen Modellanfertigung, Kleinserienfertigung, Rapid Tooling, Rapid Manufacturing, Reverse Engineering und Rapid Product Development. Unsere Kompetenz im Bereich der Entwicklung von intelligenten Oberflächentechniken konnten wir bereits mehrfach unter Beweis stellen, wenn es um Produktentwicklungen für die Automobil-Industrie, die Luftfahrt und die Medizintechnik ging. Modernste Spritzguss-Technologien sicher dabei in jeder Entwicklungsphase eine fehlerfreie Verfahrenskette, welche wiederum gewährleistet, dass Kleinserien schnell und einfach angefertigt werden können.

Maßgeschneiderte Vorserien mittels Rapid Prototyping

Während des gesamten Produktionsprozesses eines Probemodells überwachen unsere Techniker den Fortschritt. Unser Kundenkreis reicht von der Automobil-Industrie, der Elektro-Industrie, der Medizintechnik, der Konsumgüter-Industrie bis zur Luftfahrt und Raumfahrt. Unsere große Produktionserfahrung auf den verschiedenen Gebieten des Rapid Prototyping in Kombination mit dem klassischen Modellbau und Formenbau bilden die Basis für unsere hochinnovativen Lösungen. Bei unserem Prototypenbau verbinden wir Fertigungstechnologien des Rapid Prototyping mit den Herstellungsverfahren des klassischen Modellbaus.

Die Hintsteiner Group fertigt individuelle Vorserien für Hersteller verschiedener Branchen gemäß Ihrer Bedarfsanforderungen. Rapid Prototyping und Kleinserien innerhalb von nur wenigen Tagen. Gerne sagen wir Ihnen, welches Verfahren für Ihre Aufgabe das Effektivste ist. Je nach Projektanforderung gibt es auch ausserhalb des Rapid Prototyping sinnvolle Realisierungsmöglichkeiten, um ein gewünschtes Muster-Produkt zu testen und zu bauen. Wir beraten Sie auch gerne bei der Erstellung von Metall-Teilen, Carbon-Teilen, Kunststoff-Teilen und Aluminium-Teilen. Neue Prototyping-Verfahrensweisen und Rapid-Prototyping-Fertigungstechnologien werden den Ablauf in Bereichen der Industrie, Medizin, Architektur und Wissenschaft vereinfachen und neue Gestaltungsmöglichkeiten aufzeigen. Die Hintsteiner Group bietet Ihnen Full-Service im Gesamtbereich Rapid Prototyping. Vom Lasersintern über die klassische Stereolithografie bis zur Werkzeugkonstruktion mittels 3D-Drucker betreut das Team von Hinsteiner Ihr Prototypenbau-Projekt bzw. Vorserien-Entwicklung. Auch Vorserien und Kleinserien (Kleinserienfertigung) gehören zu unserem Leistungsspektrum.

 

Kontakt aufnehmen