angebot jetzt einholen
Hintsteiner Group GmbH-1
hintsteiner_kundenstory_riegl_leichtbau_vermessungstechnik
Kontakt

RIEGL Laser Measurement Systems GMBH

Fortschritt durch Leichtbau

Warum und wofür Carbon (kurz CFK), wie auch Kunststoffe bei der Herstellung von Vermessungssystemen der RIEGL LMS GmbH eingesetzt werden und welche Rolle die Hintsteiner Group dabei spielt wird im folgenden Interview mit Hrn. David Essbüchl, MSc., welcher im Bereich Product Development bei RIEGL tätig ist, näher betrachtet:

Bereits seit vielen Jahren fertigen wir diverse Komponenten für RIEGL: Aus welchen Gründen haben Sie sich für den Einsatz von CFK bei der Fertigung entschieden?

Wir bei RIEGL setzen seit jeher auf Qualität in allen Bereichen. Daher war es schon immer unser Grundprinzip, auch in der Fertigung nur hochwertige Werkstoffe einzusetzen. Anfangs setzte man hauptsächlich auf Aluminium und Titan. Die Anforderungen an unsere Scanner und Systeme steigen stetig und ändern sich immer wieder: Eine entsprechende Anpassung ist daher ein Muss. Unter anderem war der Trend zu Endprodukten mit immer geringerem Gewicht ein Grund für die Verwendung von CFK.

Besonders im UAV-Bereich können die Vorteile von CFK voll ausgeschöpft werden. So ist der RiCOPTER, ein von RIEGL selbst entwickelter und gefertigter unbemannter Oktokopter mit voll integriertem Laserscanning-System zum Großteil aus CFK gefertigt: vom Hauptrahmen, den Tragegriffen, den klappbaren Propellerträgerarmen bis hin zum stoßgedämpften Landegestell. Um den Anforderungen der Leichtbauweise zu entsprechen und hohe mechanische Festigkeit zu erreichen, hat sich CFK als optimaler Werkstoff angeboten.

Die Hintsteiner Group fertigt für Sie Carbon- sowie Kunststoffbauteile, was schätzen Sie an dieser breitgefächerten Produktpalette?

Anfangs kamen bei uns nur CFK Bauteile zum Einsatz. Bei der Umsetzung der diversen Projekte konnten wir uns aber rasch von der Leistungsfähigkeit der Hintsteiner Group überzeugen und so haben wir auch auf weitere angebotene Technologien zugegriffen.

Die Hintsteiner Group konnte uns beispielsweise durch den Einsatz des Vakuumguss-Verfahrens schnell und kostengünstig Gussteile für diverse Laserscanner fertigen und liefern. Bei Dämmungen sowie Handgriffen setzen wir auf das angebotene RIM-Verfahren. Für die Herstellung größerer Stückzahlen haben wir gemeinsam schon mehrere Spritzgusswerkzeuge entwickelt.

Grundsätzlich lässt sich sagen: Durch dieses breitgefächerte Technologie-Angebot konnten wir für eine Vielzahl unserer Aufgabenstellungen passende Lösungen finden.

Wir durften bereits viele Projekte für Sie realisieren, was gefällt Ihnen besonders an der Zusammenarbeit mit der Hintsteiner Group?

Bei all den Technologien aus dem Hintsteiner Group Angebot, die bei der Herstellung unserer Hardwareteile bereits zum Einsatz gekommen sind, konnten wir uns auf die Expertise von Hintsteiner verlassen. RIEGL entwickelt und produziert hoch komplexe mechatronische Lasermesssysteme – entsprechend hoch sind auch die technischen Anforderungen an den einzelnen Komponenten. Und als hochinnovatives Unternehmen, das ständig an der Entwicklung neuer Produkte und Lösungen arbeitet, ist es ein gutes Gefühl einen Partner wie die Hintsteiner Group hinter sich zu wissen, mit der man sich beruhigt auch in Neuland vorwagen kann. Bereits zahlreiche umgesetzte Projekte haben gezeigt, dass alle Hürden durch intensive Zusammenarbeit und gemeinsam erarbeitete Lösungswege gemeistert werden konnten. Diese optimale Projektbetreuung ist – neben der Qualität der gelieferten Teile - sicher ein Grund für die Erfolgsgeschichte unserer Zusammenarbeit.

DAVID ESSBÜCHL, MSc. | Engineer | Product Development | RIEGL LMS GmbH

RIEGL Firmenlogo

Seit über 40 Jahren fertigt die Firma RIEGL Laser Measurement Systems GmbH Laser Scanner und Scanning Systeme und liefert entsprechende Software-Lösungen für den Vermessungsbereich. Das zu den weltweit führenden Anbietern zählende Unternehmen mit Hauptsitz in Horn, Österreich, bietet modernste Waveform-LiDAR Lösungen für terrestrische, industrielle, mobile, luftgestützte und UAV-basierte Anwendungen.

Beim Laserscanning wird die Oberfläche einzelner Objekte oder ganzer Landstriche mit einem sehr dichten Muster von Messpunkten erfasst. Die daraus generierte sogenannte „Punktwolke“ wird zu einem hochgenauen, detailgetreuen, digitalen 3D-Abbild – auch als „Digital Twin“ bezeichnet – zusammengefügt. Damit liefern RIEGL Scanner die digitalen Grunddaten für unzählige Anwendungen: von der Gelände- und Gewässervermessung, der Überwachung von Hochspannungsleitungen und Bahntrassen, über moderne Land- und Forstwirtschaft und den Bergbau bis hin zu Archäologie und Architektur. Kurz gesagt: Innovation in 3D® für eine digitale Welt.

Nähere Informationen: www.riegl.com

Beeindruckendes RIEGL Laserdaten-Beispiel: Semitransparente 3D-Ansicht des Dachsteinmassivs

Der RiCOPTER, die von RIEGL entwickelte und gefertigte UAV-basierte Laserscanning-Plattform hier mit integriertem RIEGL VUX-240 LiDAR Sensor

Beim RIEGL VMX-2HA Mobile Mapping System und beim RIEGL VQ-1560i-DW Dual Channel Waveform Processing Airborne LiDAR Scanning System wurden erfolgreich von Hintsteiner produzierte Hardware-Teile eingesetzt

Beim RIEGL VMX-2HA Mobile Mapping System und beim RIEGL VQ-1560i-DW Dual Channel Waveform Processing Airborne LiDAR Scanning System wurden erfolgreich von Hintsteiner produzierte Hardware-Teile eingesetzt