angebot jetzt einholen
Hintsteiner Group GmbH-1

Dürfen wir vorstellen: Das HINTSTEINER 1981 FLAGSHIP

by Armin Rosenmaier

Am vergangenen Wochenende war es endlich soweit! Nach knapp 2 Jahren geprägt von intensivem Tüfteln, Entwickeln, Konstruieren und Produzieren, konnten wir letztendlich voller Freude unser neuestes Custombike, das HINTSTEINER 1981 „FLAGSHIP“, der Öffentlichkeit präsentieren. Dafür gab es auch keine bessere Gelegenheit als die MBE Motor Bike Expo in Verona, Italien. Die Motorrad-Fachmesse gilt als eine der größten in ganz Europa. Für den offiziellen Release unseres „FLAGSHIPS“ wurden wir von Lorenzo Rinaldi (Journalist LOWRIDE Lifestyle Magazin) und METZELER Reifen auf die MBE eingeladen, um die Vorstellung auf deren Messestand durchzuführen. Dass das Release ein voller Erfolg war, bewies schlussendlich auch, dass das „FLAGSHIP“ direkt nach der offiziellen Präsentation mit einem ersten Award ausgezeichnet wurde. Mehr Infos zum HINTSTEINER 1981 FLAGSHIP und Einblicke in die MBE Motor Bike Expo in Verona gibt es in diesem Beitrag!

Hintsteiner1981_Flagship

Artikelinhalt

  1.  HINTSTEINER 1981 FLAGSHIP
  2.  DER UMBAU: Motivation & Einblicke
  3.  RELEASE @ MBE Motor Bike Expo Verona
  4.  Fazit

HINTSTEINER 1981 FLAGSHIP

Als Ausgangsmodell für das FLAGSHIP wurde eine Harley Davidson FLHX Street Glide Special gewählt. Dabei wurde die Vorderradaufhängung adaptiert, um die Montage einer größeren und speziellen Felge zu gewährleisten. Zudem wurde am Heck ein Luftfahrwerk verbaut, um die Optik weiter aufzuwerten. Auch Komponenten wie die Scheinwerfer, der Lenker oder der Ständer wurden für ein unverwechselbares Design angepasst.

2020-street-glide-special-harleydavidson

Abbildung 1: Das Ausgangsmodell war eine HARLEY DAVIDSON 2020 STREET GLIDE® SPECIAL (Foto: Harley Davidson)

Zu einer exklusiven Optik trägt auch das einzigartige Bodywork bei, welches ausschließlich aus hochwertigen kohlefaserverstärkten Kunststoffen, kurz Carbon oder CFK, gefertigt wurde. Die einzelnen Verkleidungselemente wurden dabei anhand der Autoklav-Prepreg-Technologie hergestellt, welche vor allem in High-End-Sektoren wie dem Motorsport oder der Luft- und Raumfahrt eingesetzt wird. Hervorzuheben wäre dabei der Treibstofftank, welcher nahtlos in Monocoquebauweise gefertigt wurde. Die Sitzhaube, wie auch die Koffer wurden mit speziellen Design-Faserverbundwerkstoffen ausgekleidet (Gold Aestetica).

hintsteiner_flagship_mbe

Abbildung 2: Die Koffer und das Heckcover sind mit speziellen Design-Verbundwerkstoffen ausgekleidet.

Auch das Abgassystem ist eine Spezialanfertigung! In Kooperation mit REMUS wurde ein individuell angepasster Auspuff entwickelt und gefertigt, welcher dem FLAGSHIP noch zusätzliche Exklusivität verleiht.

hintsteiner_flagship_exhaust_remusAbbildung 3: Der Prototyp des  individuell entwickelten und gefertigten REMUS-Auspuffs bei ersten Erprobungen

Das Design des FLAGSHIPS wurde von Hintsteiner selbst entworfen und mit einem Partner via Clay-Modeling und Flächenrückführung in die Realität umgesetzt. Das außergewöhnliche Painting wurde von Objektkünstler und Maler Knud Tiroch geschaffen. Die Besonderheiten dabei sind die speziellen Details, die Farbwahl und die aufwendige Handarbeit, die dahinter steckt. Beispielsweise verändert sich die Optik je nach Blick- und Lichteinfallswinkel, was für ein dynamisches Design sorgt, welches nie abstumpft!

hintsteiner_flagship_fuel-tank
hintsteiner_flagship_rear-fender
hintsteiner_flagship_cover

Abbildungen 4: Frontfender, Tank, Heck und Heckcover wurden aus Carbon und hochwertigen Design-Verbundwerkstoffen gefertigt.

In folgender Tabelle sind die wichtigsten Daten nochmals kurz zusammengefasst:

Vehicle Harley Davidson
Model FLHX Street Glide Special - Flagship
Bodywork Carbon fibre 200gsm T2/2 3K & SMC HT-EP Matrix System
Hood Carbon fibre 200gsm T2/2 3K & gold aestetica
Fuel Tank Carbon fibre 200gsm T2/2 3K (monocoque)
Exhaust Special build by REMUS
Paint Artist Knud Tiroch, TIROCH ART
Design Habenbacher / Hintsteiner 1981

Tabelle: HINTSTEINER 1981 FLAGSHIP

DER UMBAU: Motivation & Einblicke

Bereits im Jahre 2016 hatten wir zum Anlass unseres 35. Firmenjubiläums eine HARLEY-DAVIDSON FXDLI DYNA LOW RIDER komplett umgebaut. Bis ins letzte Detail wurde das Motorrad modifiziert und in Leichtbauweise gefertigt. Passend zum 40. Jubiläum wollten wir 2021 noch eines drauflegen und das Aushängeschild der Hintsteiner 1981–Motorräder erschaffen, quasi das Mutterschiff bzw. FLAGSHIP! Die ersten Planungen dazu begannen bereits im Jahre 2019. Impulsgeber war natürlich unser passionierter Harley Davidson-Fahrer und Geschäftsführer der HINTSTEINER GROUP Martin Hintsteiner. Gemeinsam mit den hausinternen Ingenieuren wurde somit intensiv am Design des Motorrads gearbeitet. Von Anfang an war klar, dass es eine „Bagger“ werden sollte. Bagger sind vereinfacht beschrieben Motorräder mit Koffern (engl. Bags). Damit das Motorrad dadurch aber selbst nicht wie ein gesamter Koffer aussieht, ist der Style des Bikes entscheidend. Somit sollten speziell die Koffer des Motorrads so gestaltet werden, dass diese den Linienfluss und die Optik des Motorrads nicht stören, sondern durch ansprechendes Customizing zusätzlich aufwerten.

carbon harleyAbbildung 5: Bereits zum 35-jährigen Firmenjubiläum wurde ein Custombike gebaut.

Nachdem das Design stand und das Fahrwerk dafür angepasst wurde, konnte mit der Umsetzung begonnen werden. Anhand von Clay-Modeling wurde das Design auf das Fahrwerk aufgetragen, um das erste Designmodell zu erschaffen. Dieses wurde in weiterer Folge durch 3D-Scanning und Flächenrückführung digitalisiert, wodurch unsere Ingenieure die 3D-Daten für die Fertigung der einzelnen Motorradkomponenten generieren konnten. Darauf folgte die Fertigung der Formwerkzeuge für die einzelnen Komponenten, die Produktion der Komponenten per se, wie auch die Montage der einzelnen Bestandteile.

hintsteiner_flagship_clay-modeling_1Abbildung 6: Das Designmuster wurde anhand von Clay-Modeling erstellt.

Nach letzten Adaptionen wurde das FLAGSHIP zu Künstler Knud Tiroch gebracht, welcher die Anregungen und Vorstellungen von HINTSTEINER an das Painting auf seine einzigartige und kreative Art und Weise auf das Motorrad brachte.

hintsteiner_flagship_tirochAbbildung 7: Knud Tiroch ist Künstler, Autosammler und "Hot Rodder". Er zählt zu den besten Airbrush-Künstlern Europas.

RELEASE @ MBE Motor Bike Expo Verona

Wie eingangs erwähnt, hatten wir vergangenes Wochenende, vom 18.-20. Juni 2021, die große Ehre unser HINTSTEINER 1981 FLAGSHIP auf der MBE Motor Bike Expo in Verona, Italien zum allerersten Mal der Öffentlichkeit zu präsentieren. Herkömmlicherweise treten am Veranstaltungswochenende rund 170.000 Personen die Reise an, um diese Motorrad-Fachmesse zu besuchen. Somit gilt diese als eine der größten Europas in diesem Sektor. Aufgrund der aktuellen Situation bedingt durch Covid-19 wurde der Andrang vorerst aber noch etwas eingeschränkt. Durch rund 50.000 Besucher, welche voller Freude und nach langer Zeit wieder eine entsprechende Großveranstaltung besuchen konnten, war die Stimmung aber kaum eingedämmt.

hintsteiner_flagship_release_mbe

Abbildung 8: Das offizielle Release des FLAGSHIPS auf der MBE Motor Bike Expo in Verona

Eingeladen wurden wir dabei von Lorenzo Rinaldi, Journalist vom Motorradlifestyle-Magazin LOWRIDE, und dem Motorradreifenhersteller METZELER, welche vorab bereits erste Prototypenentwürfe des Custombikes gesehen hatten. Pünktlich am Freitag um 13.00 Uhr wurde unser FLAGSHIP unter großem medialem Interesse dann am Messestand von METZELER präsentiert. Abschließend lässt sich sagen, dass das Release in Verona ein voller Erfolg war. Bestätigt wurde dies auch durch die Auszeichnung mit dem hervorragenden 1. Platz in der Kategorie „Best Bagger“ .

hintsteiner_flagship_mbe_award_1
hintsteiner_flagship_mbe_award_2
hintsteiner_flagship_mbe_award_3

Abbildungen 9: Auf Anhieb konnte mit unserem FLAGSHIP Platz 1 in der Kategorie "Best Bagger" auf der MBE erreicht werden.

Fazit

Letztendlich lässt sich sagen, dass beim Vorhaben eine HINTSTEINER Custom Bagger zu bauen alle Erwartungen im positiven Sinne übertroffen wurden. Die Präsentation des FLAGSHIPS auf der MBE Motor Bike Expo und die dortige Kür zur „Best Bagger“ verliehen dem ganzen Projekt noch das sprichwörtliche „Tüpfelchen auf dem i“. Großer Dank geht an dieser Stelle nochmals raus an Lorenzo Rinaldi und Metzeler Reifen für die Einladung auf die MBE Motor Bike Expo!

frp_hintsteiner_flagship

design carbon prepreg autoklav smc

SHARE

Hier können Sie diesen Beitrag teilen.

Carbon CFK Autoklaventechnik Herstellung.jpg

Hintsteiner Blog

Blog abonnieren