angebot jetzt einholen
Hintsteiner Group GmbH-1

Hi2One: Oberflächenbeschichtungen für kommunale Anwendungen

by Nina Rainalter

Raue Umweltbedingungen, mechanische Belastungen und sonstige äußere Einflüsse machen Bauteilen, Anlagen, Bauwerken oder Fahrzeugen oft schwer zu schaffen. Zum Schutz dieser spielt die passende Oberflächenbehandlung eine wesentliche Rolle.

Bei der Herstellung von extrem verschleißfesten Oberflächen ist das Hightech-Polyurea-System Hi2One unschlagbar. Ob bei Parkdecks, Ladeflächen, Kanalschächten oder Chemikalientanks, Hi2One-Beschichtungen schützen dauerhaft. Auch für Fassaden und Dächer bietet Hi2One langlebigen Schutz.

In diesem Beitrag beschreiben wir, aufgrund welcher Eigenschaften Hi2One auch gerne in kommunalen Anwendungen eingesetzt wird.

FRP_Hintsteiner_PillarPage_Feature_hi2one

Inhaltsverzeichnis:

  1.  Hi2One hält dauerhaft
  2.  Bodenbeschichtungen im öffentlichen Raum
  3.  Beschichtung von Ladeflächen und Ladeböden
  4.  Fassadenbeschichtungen
  5.  Dachbeschichtungen
  6.  Versiegelung von Rückhaltebecken
  7.  Beschichtung von Kanalschächten
  8.  Fazit

Hi2One hält dauerhaft

Hi2One ist ein Hightech-Sprühsystem für zuverlässigen und nachhaltigen Schutz. Das 2K-Polyurea-Sprühsystem kann auf nahezu allen Untergründen mit der entsprechend abgestimmten Haftvermittlerschicht aufgetragen werden. Egal ob es sich dabei um Holz, Beton, Bitumen oder Stahl handelt.

 

Zudem härten die aufgetragenen Schichten enorm schnell aus. Wo andere Materialien eine lange Durchhärtungszeit aufweisen, ist Hi2One schon nach wenigen Minuten klebefrei und nach zwei bis drei Stunden weitestgehend ausgehärtet. Mit seinen Eigenschaften ist es die ideale Lösung für viele Herausforderungen und dient als schnelle, effiziente und dauerhafte Versiegelung.

FACTS:
- Rutsch- und Geräuschhemmend
- Sekundenschnelles Aushärten
- Verschleissfest
- Hohe und breite chemische Beständigkeit
- Dauerhaft elastisch
- Passt sich jeder Oberfläche an
- Wirtschaftlich

 

Bodenbeschichtungen im öffentlichen Raum

Hi2One-Beschichtungen sind wahre Allrounder und universell einsetzbar. Die hohe Chemikalienresistenz, starke mechanische Widerstandsfähigkeit und unterschiedlichen Rutschhemmstufen prädestinieren deren Einsatz beispielsweise für Industriefußböden oder Parkdecks. Hi2One verhindert dabei, dass der Beton offenliegende Risse besitzt, indem es als fugenlose Endlosmembran aufgetragen wird und somit dauerhaft abdichtet. Es schützt dadurch vor eindringendem Wasser und daraus resultierender Betonkorrosion. Durch sekundenschnelles Aushärten können dabei selbst komplizierte Geometrien und vertikale Flächen problemlos beschichtet werden.

Beschichtung von Ladeflächen und Ladeböden

LKW-Ladeflächen lassen sich mit Hi2One problemlos und schnell für lange Zeit rutschhemmend und verschleißfest beschichten. Zusätzlich sind die Beschichtungen kratzfest und geräuschdämmend, wodurch sie einen vollständigen Schutz der Ladeflächen gewährleisten.

Ladeflächenbeschichtung-Kleintransporter_Hi2OneLadeflächenbeschichtung-Kleintransporter_Hi2One_2Abbildung: Beschichtung der Ladefläche eines Kleintransporters
 

Gerade beim Be- und Entladen von Fahrzeugen herrscht meist ein hoher Geräuschpegel. Kommunalfahrzeuge können dem mit der entsprechenden Beschichtung entgegenwirken. Hi2One-Beschichtungen sind somit Trittschallhemmend. Zusätzlich besitzt die beschichtete Ladefläche automatisch auch Antirutsch-Eigenschaften und eine extreme Verschleißfestigkeit. Dies wiederum führt zu einer Erhöhung der Lebensdauer und Kosteneinsparung für die Kommunen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die beschichteten Flächen einfach gereinigt werden können. Durch die hohe Beständigkeit gegenüber Chemikalien ist auch die Pflege mit aggressiven Reinigungsmitteln kein Problem. Bei einer Aufrüstung von Bestandsfahrzeugen verursacht die schnelle Verarbeitung des Materials zudem nur äußerst geringe Ausfallzeiten.

Elastomer Beschichtung-LadeflächeAbbildung: Beschichtung der Ladeflächen von großen Förderfahrzeugen

Fassadenbeschichtungen

Hi2One beugt schleichender Betonkorrosion durch eindringende Feuchtigkeit vor und verhindert die daraus resultierende Schwächung der kompletten Statik von Bestandsgemäuern. Mit dem Hi2One-Spühsystem können neben Fassaden auch komplexe Elemente wie z.B. Dachanschlüsse, Lichtkuppen und Schächte ohne Probleme naht- und fugenlos abgedichtet werden.

Dachbeschichtungen

Auch hoch oben machen sich Polyurea-Beschichtungen bezahlt. Gerade bei Flachdächern kommt es immer wieder zu Wassereintritten, welche mit der fugenlosen Hi2One-Beschichtung abgedichtet werden können. Die Beschichtung hält sogar bei tiefen Temperaturen bis zu -50 °C und verhindert aufgrund der gegebenen Elastizität die Rissbildung durch Temperaturschwankungen beim Wechsel der Jahreszeiten. Außerdem ist es haltbar, abriebfest und absolut chemikalienbeständig.

Versiegelung von Rückhaltebecken

Um das Grundwasser nicht durch den Austritt von Chemikalien aus Industrietanks zu kontaminieren, müssen sich lt. Verordnung unter den Tanks Rückhaltebecken, auch Tanktassen genannt, befinden. Meistens sind diese aus Beton gefertigt. Auch hier bieten Polyurea-Beschichtungen einen umfangreichen Schutz gegen Spannungsrisse. Es können selbst komplexe Geometrien naht- und fugenlos abgedichtet werden.

Betonbecken-beschichtungAbbildung: Bei der Versiegelung von Auffangbecken bietet Hi2One enormen Schutz.

Beschichtung von Kanalschächten

Mit dem Polyurea-Sprühsystem Hi2One kann der Bestand einer Kommune kostengünstig und schnell instandgesetzt werden und somit ein dauerhafter Schutz vor Zersetzung sowie eine langfristige Abdichtung erreicht werden. Gerade in Abwasserschächten kann biogene Schwefelsäure schnell zu Korrosion führen. Waschbetonartige Oberflächen und verrottende Metallbauteile sind Anzeichen für Korrosion, Rissbildung und Undichtigkeit. Die Instabilität des Bauwerkes, sowie Ex- und Infiltration drohen. Trinkwasserverschmutzung, hohe und kostenintensive Reinigung wie auch der Neubau von Kanälen und Anlagen können die Folge sein. Durch das schnelle Aushärten bzw. Anziehen des Materials können auch hierbei vertikale Flächen problemlos abgedichtet werden.

Fazit

Polyurea-Sprühsysteme überzeugen durch das perfekte Abdichten von Oberflächen. Die sekundenschnelle Aushärtung ermöglicht dabei auch das naht- und fugenlose Versiegeln von vertikalen Flächen. Die aufgebrachten Schichten sind dauerhaft elastisch, verschleißfest und nach wenigen Stunden wieder voll begehbar. Zudem sind sie chemikalienbeständig und auf beinahe allen Untergründen aufbringbar.

In diesem Beitrag wurde der Einsatz von Hi2One innerhalb einer einzigen Branche durchleuchtet aber bereits in dieser wird die universelle Anwendbarkeit des Systems bewiesen. Neben kommunalen Anwendungen kann es auch noch in der Wehrtechnik, der Industrie, dem Automotive-Bereich , der Bauindustrie und vielen weiteren Bereichen eingesetzt werden.

Neuer Call-to-Action

oberflächentechnik Hi2One

SHARE

Hier können Sie diesen Beitrag teilen

Carbon CFK Autoklaventechnik Herstellung.jpg

Hintsteiner Blog

Blog abonnieren