angebot jetzt einholen
Hintsteiner Group GmbH-1

Die H-Box: Das "Schweizer Taschenmesser" für den Kunststoffspritzguss

by Julian Stopper

Haben Sie sich für die Umsetzung eines Projektes im Spritzgussverfahren entschieden, so sollten Sie zuvor einige Aspekte beachten, um die Faktoren Kosten und Zeit im Rahmen zu halten. Im Verlauf Ihres Projektes müssen sie mit Herausforderungen rechnen, bei denen wir Ihnen als kompetenter Partner zur Seite stehen könnten.

H-Box Abbildung 1: Die H-Box von Hintsteiner

Inhaltsverzeichnis:
1. Herausforderungen bei der Realisierung eines Spritzgussprojektes  
2. Wir haben die Lösung für - die H-Box  
3. Wie Sie von der H-Box profitieren können
4. Der Grundkörper - Konstruktiver Ratgeber und Designhilfe für Spritzgussteile
5. Die Materialfächer im Inneren - Individuell angepasst an Ihre Anforderungen
6. In Kombination unschlagbar - Kundenservice gepaart mit Know-How
7. Fazit

Welche Herausforderungen kommen bei der Realisierung eines Spritzgussprojektes auf Sie zu?

Zu Beginn müssen Sie sich die Frage stellen, wie Ihr Bauteil eingesetzt wird und welche Anforderungen das Bauteil bzw. der Werkstoff erfüllen muss. Stichwörter wie UV- und Chemikalienbeständigkeit, Flammschutz und Umweltverträglichkeit sind nur ein kleiner Auszug an Eigenschaften, die in der Kunststofftechnik realisierbar sind. Vergessen Sie in dieser Phase auf die Auswahl des optimalen Materials, werden zeitaufwändige Änderungsschleifen Ihren Projektplan durcheinanderwerfen. Durch eine frühe Definition des Materials und der korrekten Konstruktion, profitiert nicht nur die Qualität Ihres Bauteils. Sie legen den Grundstein für einen reibungslosen Projektablauf und schonen dabei sowohl Budget als auch Nerven Ihres gesamten Teams.

In der Kunststofftechnik, vor allem im Bereich Spritzguss, ist die Einhaltung einiger konstruktiver Richtlinien essenziell, um teure Änderungen an Werkzeug und Bauteil zu vermeiden. Ein hochwertig gefertigtes Werkzeug garantiert weder lange Standzeiten noch eine gute Teilequalität. Ist die Teilekonstruktion nicht spritzgussgerecht ausgelegt, wird in Folge die Werkzeug- und Bauteilqualität darunter leiden. Häufig wird bei der Konstruktion auf die Entformbarkeit der Bauteile vergessen und die Funktion sowie das Design in den Vordergrund gestellt. Hat das Bauteil Hinterschneidungen, müssen diese aufwändig umkonstruiert oder mittels Schieber entformt werden. In der Regel führt dies zu hohen Werkzeugkosten und verlängert die Projektzeit deutlich.

Ebenso wichtig ist die Auswahl eines anforderungsgerechten Materials. Wollen Sie ein Sichtbauteil beispielsweise bedrucken, oder soll das Bauteil eine bestimmte Farbe erhalten, so müssen diese Faktoren bei der Materialauswahl berücksichtigt werden. Bei einem Bauteil aus faserverstärktem Material, müssen Sie mit verringerter Oberflächengüte und enormer Einschränkung bezüglich einer Einfärbung rechnen. Aus diesem Grund muss die Materialauswahl optimal an die Bauteilanforderungen angepasst werden. Änderungen im Bereich des Materials können im späteren Projektverlauf die Werkzeugkosten enorm erhöhen. Das unterschiedliche Schwindungsverhalten der Kunststoffe macht eine Materialänderung in den meisten Fällen aufwändig und sehr kostenintensiv.

Für diese Probleme haben wir eine Lösung - Die H-Box

Um all diese Faktoren an einem Bauteil darstellen zu können und Sie in der Projektplanung optimal zu unterstützen, haben wir unsere H-Box entwickelt. Nutzen Sie die H-Box als konstruktiven Ratgeber, vergleichen Sie die Eigenschaften der unterschiedlichen Materialien und profitieren Sie direkt von unserem jahrzehntelangen Know-How.

Wie Sie von der H-Box profitieren können

Die H-Box der Hintsteiner Group wurde für unsere Kunden entwickelt, um Sie wesentlich bei der Planung Ihres Projektes zu unterstützen. Einerseits können Sie die H-Box als Ratgeber für die Konstruktion spritzgussgerechter Bauteilen verwenden, andererseits beinhaltet sie variable Materialfächer mit Kunststofftypen aus unserer Palette. Wollen Sie Rippen an Ihrem Bauteil anbringen und wissen nicht wie diese dimensioniert werden müssen? Dann nehmen Sie die H-Box und orientieren Sie sich an unseren Rippenkonstruktionen, um Wandstärkenverhältnis, Ausmaß und Form der Rippen richtig auslegen zu können. Optik, Haptik und mechanische Eigenschaften der Kunststofftypen können anhand der Materialfächer beurteilt und verglichen werden.

Der Grundkörper - Konstruktiver Ratgeber und Designhilfe für Spritzgussteile

Der Grundkörper bietet spritzgussgerechte Lösungen für grundlegende Anwendungen in der Kunststofftechnik. Er zeigt nicht nur korrekte Ausführungen von konstruktiven Besonderheiten, sondern visualisiert auch auftretende Fehlstellen bei nicht fachgerechter Konstruktion. Damit sollen unsere Kunden ein besseres Verständnis für optische und mechanische Fehlerstellen bei Spritzgussbauteilen erhalten.

Kunststoff H-Box

Abbildung 2: Der Grundkörper der H-Box dient als konstruktiver Ratgeber und Designhilfe für Spritzgussteile

Enorm wichtig ist auch die Einhaltung des korrekten Wandstärkenverhältnis bei Rippen und Verschraubpunkten. Materialanhäufungen führen beim Spritzgießen zu Einfallstellen, welche als Wölbungen auf der gegenüberliegenden Oberfläche sichtbar werden. Bei optimaler Auslegung erhöhen Rippen die Steifigkeit im Bauteil und reduzieren den Verzug, haben jedoch keinen Einfluss auf die Oberflächenqualität der Bauteile. Für Verschraubpunkte mit hoher Belastung gibt es die Möglichkeit, Gewindeeinsätze mittels Umspritzung ins Bauteil zu integrieren. Durch den Einsatz von Metallbuchsen kann eine verschleißfreie, mehrmals verwendbare Verschraubung geboten werden. Schnapphaken bieten eine einfache und kostengünstige Verbindungsmöglichkeit ohne den Einsatz von zusätzlichen Bauteilen. Auch eine materialoptimierte Dimensionierung der Schapphakenverbindung ist erforderlich, da die nötige Biegung für die Verbindung mit der zulässigen Dehnung des verwendeten Kunststoffs abgestimmt werden muss.

Der Grundkörper der H-Box besitzt Designelemente wie bedruckte Logos, gravierte Schriftzüge sowie spezielle Oberflächen, um beispielsweise das Öffnen des Deckels zu erleichtern.

Die Materialfächer im Inneren - Individuell angepasst an Ihre Anforderungen

Die in der H-Box enthalten Materialfächer bestehen standardmäßig aus 10 Kunststofftypen unterschiedlichster Anwendungsgebiete. Sie decken ein breites Spektrum ab, damit die unterschiedlichen Eigenschaften der Kunststofftypen direkt einander gegenübergestellt werden können. Darin enthalten sind die gängigsten Spritzgussmaterialien für diverse Anwendungen.

Hintsteiner_H-Box_Materialfaecher

Abbildung 3: Der Materialfächer im Inneren der H-Box

Haben unsere Kunden jedoch schon konkrete Materialvorstellungen, bieten wir auch individuell zusammengestellte Fächer, welche wir an Ihre Anforderungen anpassen. Zusätzlich dazu, kann die Haptik der unterschiedlichen Oberflächen an allen Materialien verglichen werden. Unserer Techniker können Ihnen die nötige Unterstützung bieten, um das ideale Material für Ihr Projekt zu finden.

In Kombination unschlagbar - Kundenservice gepaart mit Know-How

Mit der Bestellung der H-Box erhalten unsere Kunden nicht nur einen Ratgeber, der Ihnen bei der Projektplanung hilft, sondern auch das gesamte Know-How unserer Experten. Wir wollen damit die Kommunikation mit unseren Kunden deutlich verbessern. So können wir Fehlstellen in der Konstruktion anhand der H-Box besser erklären und die Projektanlaufzeiten deutlich verkürzen. Zusätzlich gibt uns die H-Box neue Möglichkeiten, unser Know-How greifbar darzustellen und unseren Kunden besser anbieten zu können.

Fazit

Die H-Box mit Ihren vielfältigen Eigenschaften ist ein universell anwendbares Hilfstool, welches Sie bei der Planung und Umsetzung eines Projektes im Spritzguss maßgeblich unterstützen kann. Ob als Vorlage für die Konstruktion von Spritzgussteilen samt Fehlstellen bei Nichteinhaltung der Richtlinien, Visualisierung von Designelementen, oder zum direkten Materialvergleich von unterschiedlichen Kunststofftypen. All diese Aspekte vereint unsere H-Box. Gerne können Sie unsere H-Box auf unserer Website bestellen und somit von unserem Know-How profitieren.

Als Komplettanbieter im Bereich Kunststofftechnik für Prototypen und Kleinserien können wir Sie in allen Bereichen unterstützen.

kunststofftechnik spritzguss konstruktion designhilfe

SHARE

Hier können Sie diesen Beitrag teilen.

Carbon CFK Autoklaventechnik Herstellung.jpg

Hintsteiner Blog

Blog abonnieren